Akute Hufrehe

Ein Horrorszenario, das man niemanden wünschen möchte. Hier findest du verschiedene Informationen zur Hufrehe Behandlung bei einer aktuten Rehe.

Behandlung Hufrehe

Zuerst sollte man immer einen Tierarzt zur Rate ziehen, dieser kann dann Schmerz- und Entzündungshemmer spritzen. Du kannst dein Pferd zusätzlich mit Kühlen, weichem Einstreu etc. unterstützen.

Wie kühlen bei Hufrehe?

Leider kann man einiges falsch machen, wenn man bei einer Hufrehe den Huf kühlen möchte. Am wichtigsten ist es, oberhalb des Hufes und mit eiskaltem Wasser/Eis zu kühlen.

Fütterung

Bei einem akutem Hufreheschub sollte nur Raufutter, also Heu und Stroh, gefüttert werden.

Schwere der Lahmheit

Die Schwere der Lahmheit bei einer Hufrehe lässt sich in vier Grade einteilen. 

Bewegung

In der akuten Phase sollte sich das Pferd so wenig wie möglich bewegen, um den Hufbeinträger nicht weiter zu belasten. 

Weidezeit Rehepferd

Die Weidezeit muss individuell abgestimmt werden und hängt unter anderem von der Reheursache ab. Sprich dies unbedingt mit deinem Tierarzt ab!

Hilft eine Fressbremse?

Der Einsatz von Fressbremsen ist umstritten. Viele Pferde haben Stress beim Tragen oder fressen das Gras ganz einfach schneller. Sie sollte nicht länger als 10 Stunden getragen werden. Sitzen sollte die Fressbremse so locker wie möglich, aber so fest wie nötig.

Dauer einer Rehe

Eine akute Hufrehe dauert meist ca. zwei Wochen an. Die endgültige Verheilung ist allerdings erst abgeschlossen, wenn der Huf einmal von oben nach unten nachgewachsen ist.

Ist Hufrehe tödlich?

Eine Hufrehe kann auch tödlich für ein Pferd verlaufen. Generell bestehen aber gute Heilungschancen, wenn die Erkrankung schnell erkannt wird.

Wann bei Hufrehe den Tierarzt rufen?

Bei jedem Anzeichen einer Rehe ist sofort der Tierarzt zu verständigen, denn am effektivsten sind Therapiemaßnahmen, wenn sie sofort unternommen werden.

Hufrehe - FAQ

Worauf wartest du noch?

Lade dir jetzt die HorseAnalytics App herunter, um die perfekte Gesundheitsvorsorge für dein Pferd zu haben.

Fruktan, Fruktanrisiko, Health, HorseAnalytics

Alle Beiträge zum akuten Reheschub in der Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du unseren <a href="https://www.horseanalytics.com/datenschutz/" alt="Datenschutz" title="Datenschutz">Datenschutzbedingungen</a> und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen