Beiträge

Springübung 17 - M* Parcours Beitragsbild

Springübung 17 – M* Parcours

In einem M* Parcours beträgt die Sprunghöhe 1,25m. Der Parcours sollte immer auf min. 20×60 geritten werden und soll in der Halle 8 und im Freien 9 Hindernisse haben. Ab dieser Klasse ist eine dreifache Kombination erlaubt. Der Wassergraben sollte 3,50m breit sein. ⁠

Bei der dreifachen Kombination wird immer ein Galoppsprung gemacht. Zwischen den Sprüngen 6 und 7 ist der Abstand 14,10 – 15,00m, dort sollten 3 Galoppsprünge gemacht werden. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wie freuen uns über eine Social Media Markierung! 

Springübung 15 - L Parcours Beitragsbild

Springübung 15 – Parcours auf L Niveau

Heute haben wir uns für euch einen Beispiel L-Parcours ausgedacht und erstellt.

Die Höhe sollte 1,15 m betragen. Besonders schwer sind hier der Wassergraben und die Trippelbare. Bei der Kombination beträgt der Abstand 7-8m, dazwischen sollte ein Galoppsprung gemacht werden. Zwischen den Distanzen bei 2 und 3, sowie 8 und 9 beträgt der Abstand ca. 17,60 – 18,60m, dazwischen sollten 4 Galoppsprünge gemacht werden. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wie freuen uns über eine Social Media Markierung! 

Springübung 14 - Einfache Sprungreihe Beitragsbild

Springübung 14 – einfache Sprungreihe

Ziel: Mit dieser Übung kannst du dein Pferd gymnastizieren. 

Ausführung: Stelle die Sprungreihe entweder auf der Mittellinie oder neben dem Hufschlag auf. Der Abstand des In-and-Outs sollte 3,00-3,50m betragen und der Abstand der Kombination mit einem Galoppsprung 6-7m.

Tipp: Denk daran die Abstände immer spezifisch an dein Pferd anzupassen.

Viel Spaß beim Nachreiten – Wie freuen uns über eine Social Media Markierung! 

Springübung 13 – Sprünge auf der Mittellinie

Ziel: Mit dieser Übung kannst du die Wendigkeit und Gehorsamkeit deines Pferdes verbessern.

Ausführung: Stelle drei Cavaletti auf die Mittellinie, der Abstand dazwischen sollte zuerst mit ca. 5m etwas größer sein. Kommst du gut mit der Übung zurecht können die Stangen auch dichter aneinander sein.

Tipp: Reite zuerst in großen Bögen über die Stangen. Lasse dann den Winkel immer kleiner werden. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wie freuen uns über eine Social Media Markierung! 

Springübung 12 – A*-Parcours

Heute haben wir uns für euch einen Beispiel A*-Parcours ausgedacht und erstellt. Die Höhe sollte ca. 95 cm betragen. Der Abstand der Kombinationen wird zwischen 7 und 8m liegen. Bei den Sprüngen 4 und 5a liegt der Abstand zwischen 14 und 15m.

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!

Springübung 11 – Gerades Anreiten

Ziel: Das Ziel dieser Übung ist ein gerades Anreiten auf den Steilsprung. Zusätzlich kann dein Pferd noch mit den In-and-Outs gymnastiziert werden.

Ausführung: Der Abstand zwischen dem In-and-Out sollte ca. 2,70-3m betragen. Wärme dein Pferd erst mit einem kleinen Steilsprung und den In-and-Outs auf. Dann kannst du den Steilsprung beliebig hoch bauen.

Tipp:  Du kannst die Cavalettis zum Schluss zur Seite nehmen, um zu kontrollieren, ob dein Pferd sich nun gerader Anreiten lässt. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!

Springübung 10 – E-Parcours

Wir haben für euch einen Beispiel E-Parcours erstellt.

Die Höhe sollte ca. 85 cm betragen. Die Distanz zwischen 3 und 4 bzw. 6 und 7 soll ungefähr 17,50 bis 18,50m betragen. Mit diesem Abstand sollen 4 Galoppsprünge gemacht werden.

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!

Springübung 9 – Sprungzahl variieren

Ziel: Mit dieser Übung lernst du die Anzahl Galoppsprünge in Distanzen zu kontrollieren.

Ausführung: Baue drei oder zwei Sprünge mit einem Abstand von ca. 20m auf. Drei Sprünge lassen sich natürlich nur aufbauen wenn genug Platz ist, zwei Sprünge sind aber auch effektiv.

Tipp: Du kannst auch einen anderen Abstand bei der Distanz wählen. Als Faustregel gilt: 3 Galoppsprünge 14 bis 15m, 4 Galoppsprünge 17,5 bis 18,5m, 5 Galoppsprünge 21 bis 22m und 6 Galoppsprünge 24,5 bis 25,5 m.

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!

Springübung 8 – Longieren über Cavalettis

Ziel: Mit dieser Übung bringst du Abwechslung beim Longieren rein. Besonders gut ist diese Übung für junge und unerfahrene Pferde. Hier können sie beim gewohnten Longieren Erfahrungen mit Sprüngen sammeln.

Ausführung: Baue ein etwas höheres Cavaletti und ein niedriges In-and-Out auf. Nach dem Aufwärmen kannst du dein Pferd im Trab und Galopp über die Stangen longieren. Der Zirkel sollte dabei möglichst groß sein und das Pferd darf nicht ausgebunden sein.

Tipp: Achte darauf, dass du die Longe hoch genug hältst, damit sie nicht gegen die Sprünge kommt und sich eventuell verheddert. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!

Springübung 7 – In-and-Out

Ziel: In-and-Outs sind eine super Übung, um sein Pferd zu gymnastizieren. Die Hinterhand wird gestärkt und der Rücken wölbt sich auf. Außerdem wird der Rhythmus und die Reaktionszeit verbessert. 

Ausführung: Optimal ist eine Höhe zwischen 60cm und 80cm und eine Anzahl von 5 Sprüngen. 

Tipp: Stelle die Cavaletti bewusst etwas enger zusammenr, damit dein Pferd den Rücken schön aufwölben kann. 

Viel Spaß beim Nachreiten – Wir freuen uns über eine Social Media Markierung!