Notfall beim Pferd: Durchfall

Es ist ausgesprochen wichtig, dass die Verdauung deines Pferdes gut funktioniert. Übermäßiges Äppeln, gerade in sehr weicher Konsistenz, kann dein Pferd stark belasten, da es unter anderem viel Wasser und Elektrolyte verliert.

Typische Durchfall-Symptome sind wässriger, übel riechender Kot, laute Darmgeräusche und Blähungen sowie verschmutzte Oberschenkel und Schweif.

Was kann ich als Pferdebesitzer tun? Zuerst sollte ich die Ursache für den Durchfall abstellen, das könnte z. B. frisches Weidegras, große Mengen Obst oder schimmliges Futter sein. Oft hilft auch leichte Bewegung und Colosan. Den Tierarzt sollte ich benachrichtigen, wenn das Pferd Appetitlosigkeit und Anzeichen einer Kolik zeigt. Beim Verdacht einer Infektion mit Salmonellen oder Kolibakterien sollte ich das Pferd von seinen Artgenossen trennen. Wenn der Durchfall länger als einen Tag andauert, sollte ich die Elektrolytversorgung meines Pferdes überprüfen lassen und einen Tierarzt informieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.